Hier möchte ich meine Art zu Unterrichten vorstellen. FREE YOGA. Ein bunter Mix aus all den Quellen des Yogas, sowie ich. All diese Stile lassen mein Herz höher schlagen und je nach dem, wie ich mich gerade fühle, greife in in diese Schatztruhe und wähle aus. Genauso gebe ich auch Yoga weiter. Ich öffne die Truhe und Du greifst hinein. Und meistens nimmst Du das Richtige mit nach Hause.

In den letzten Jahrzehnten stieg nicht nur die Popularität von Yoga, sondern auch die Anerkennung, die Yoga entgegengebracht wird. Über die Zeit entwickelten sich verschiedene Übungsstile. Angepasst an die eigenen Erfordernisse wie Zeit, Gesundheitszustand und Lebensabschnitt, kann jeder seinen Lehrer finden. Grundsätzlich gilt: Jede Art von Yoga zielt auf Achtsamkeit, Ruhe und Entspannung ab. Hier ein Auszug meiner Yogastile.


Kundalini-Yoga (Burnout-DetoxYoga)

Im Kundalini-Yoga nach der Lehre des Yogi Bhajan geht es um Anregung und Verstärkung jener Energie, die als im Becken beziehungsweise am unteren Ende der Wirbelsäule (Kundalini) ruhend angesehen wird. Dies wird durch intensive Atemübungen, Asanas (Körperhaltungen), Kriyas (reinigende Übungen) und Meditation erreicht. Erste positive Veränderungen sind für Dich sofort spürbar. Der Effekt ist ein unmittelbares Gefühl großer Lebendigkeit und Wachheit und eine allmählich zunehmende Bewusstheit und Ausstrahlung.

Für mich ist Kundalini-Yoga auch der effektivste Weg zur Regeneration. Meine persönliche Ladestation.


Hatha Yoga
„hatha“= Kraft, Ausdauer, Energie.
Hatha Yoga ist ein Oberbegriff für körperbezogenes Yoga, d. h. für yogische Körper- und Atemübungen. Hatha Yoga ist die im Westen am häufigsten praktizierte Form und wenn allgemein von „Yoga“ gesprochen wird, ist meist Hatha-Yoga gemeint.Es geht in erster Linie um statische, kraftvolle Haltungen, in Kombination mit Dreh,- und Dehnübungen, welche den Körper nd Geist harmonisieren.

 



Mami Yoga Ob gerade werdend oder bereits entbunden. Hier findest Du das Richtige. Vom Schwangerschaftsyoga zur Geburtsvorbereitung bis hin zum Rückbildungsyoga biete ich verschiedene Kurse an. Die ganz sportlichen unter Euch, die nach der Entbindung richtig loslegen wollen, können sich gerne mit mir beim YOGA JOGGING verausgaben. Die perfekte Kombination zwischen Fatburning, Dehnen und vor allem richtigen Atmen.Mein Tipp! Auch wenn Du Mama bist, vergiss nie wer DU bist!


 



Yin Yoga 

Im Yin-Yoga geht es vor allem darum, in die Asanas hinein zu entspannen und den Atem frei fließen zu lassen. Auf diese Weise gelangst Du zu innerer Ruhe und kannst von unterschwelligen Spannungen in den inneren Organen und Muskelpartien loslassen. Yin-Yoga eignet sich damit besonders als Ausgleich zu eher bewegungsorientierten Yoga-Praktiken, um tiefe Selbstwahrnehmung und Entspannung zu erfahren.

Stuhl Yoga

...ist ein einfacher Weg der Yogapraxis. Er ist besonders für Anfänger geeignet. Asanas werden modifiziert und auf beziehungsweise am Stuhl praktiziert. Gerade für Menschen mit degenerativen Gelenksymptomen, aber auch für ältere Teilnehmer oder Menschen mit Gewichtsproblemen bietet der Stuhl eine optimale Möglichkeit die Yogapraxis zu erfahren.



Flow Yoga

Beim Yogaflow werden die einzelnen Asanas mit einander verbunden. So gelangst Du fließend von einer Asana zur nächsten. Flow Yoga eignet sich besinders für Menschen, die gern tanzen und Freude an der Bewegung haben.

 

Kinderyoga

Die Wirkungen des Yoga auf Kinder sind vielschichtig und positiv. Es fördert die körperliche, geistig-mentale und emotionale Entwicklung. Kinder können zur Ruhe kommen, beim "Abschalten" sowie beim Abbau von (An-)Spannungen und Ängsten. Kinderyoga trägt auf der rein körperlichen Ebene zur Verbesserung der (Fein-)Motorik, der Körperhaltung, des Körpergefühls und der Körperwahrnehmung des Kindes bei. Es verbessert die Konzentrationsfähigkeit, die Beobachtungsgabe und Lernfähigkeit des Kindes. Trägt zur Steigerung der Selbstsicherheit und des Selbstbewusstseins bei und steigert seine soziale Kompetenz.